Inhaltsverzeichnis

Kamerafahrten sind wirklich etwas Tolles, oder? Sie sehen nicht nur hübsch, sondern auch professionell aus. Sie machen einfach etwas her! Doch wie funktionieren sie und wie kann man sie als Caster nutzen? Das möchte ich dir in diesem Artikel erklären.

Vorbereitung

Im Prinzip werden wir das ganze mit einer Config für jede einzelne Map lösen. Das funktioniert genauso wie eine normale Config oder Autoexec, in der du dein Crosshair, das Viewmodel und mehr abgespeichert hast. Wenn du einen Cast hast, oder die Kamerafahrten während eines Fragmovies nutzen möchtest, dann lädst du die Config manuell über die Konsole nach!

Fangen wir an

Ich zeige dir anhand der Map de_mirage, wie dies funktioniert. Starten wir CS:GO und gehen wir auf eine Offline-Version der Map de_mirage. Sagen wir, wir wollen eine Kamerafahrt im CT Spawn erstellen, sodass wir diese beim Starten der Runde abspielen können. Dafür gehen wir in den „Freihand Modus“ (ich hab den jetzt mal so genannt), sodass wir in gefühlter Überschallgeschwindigkeit mit der Kamera durch die ganze Map fliegen können.

Anschließend fliegen wir zum CT Spawn und positionieren unsere Kamera genau dort, wo die Kamerafahrt starten soll. Danach öffnen wir die Konsole und tippen den Befehl spec_pos ein. Wir bekommen mehrere Zahlenfolgen als Ausgabe zurück.

Das sind unsere Koordinaten und Winkel, die wir benötigen. Im Prinzip die X Y Z Koordinaten. Bei mir ist das -1882.6 -2122.5 -106.9 13.8 84.9. Notiere dir die erste Koordinate am besten in dem über Windows vorinstallierten Texteditor, wenn du keinen eigenen Editor nachinstalliert hast.

Öffne das Spiel wieder und bewege deine Kamera genau zu dem Punkt, wo die Kamerafahrt aufhören soll. Denk bitte auch an den Kamerawinkel. Wohin soll die Kamera gucken? Wiederhole den ersten Schritt und gebe erneut spec_pos in die Konsole ein.

Die 2. Koordinate wäre -1683.1 -2343.1 -107.1 16.2 31.7. Das sind unsere 2 Koordinatenpunkte, welche wir nur noch per Befehl verbinden müssen.

Dafür gibt es die Commands spec_goto und spec_lerpto. Das verbinden wir noch mit einem Bind, sodass wir nur eine bestimmte Taste drücken müssen und schon geht die Kamerafahrt los! Ganz nützlich dafür ist das Numpad auf der Tastatur, da man das normalerweise eher im normalen Modus für Buyscripts braucht.

Ich habe für meine Kamerafahrten während der Casts immer die Zahlen 1–9 genutzt. Die Bezeichnungen für die Binds sind nachfolgend aufgelistet.

  • 1 = kp_end
  • 2 = kp_downarrow
  • 3 = kp_pgdn
  • 4 = kp_leftarrow
  • 5 = kp_5
  • 6 = kp_rightarrow
  • 7 = kp_home
  • 8 = kp_uparrow
  • 9 = kp_pgup

Den Bind machen wir mit bind KEY "EXECUTE". Nach der lerpto-Koordinate müssen wir noch kurz die Zeit angeben, in wie vielen Sekunden die Strecke zurück gelegt werden soll. Ich nehme dafür mal 5 5. Für größere Strecken empfehle ich dir auch höhere Zahlen zu nutzen. Im folgenden Bild siehst du ein Beispiel, wie eine korrekte Anwendung in deinem Editor aussehen sollte.

kamerafahrt_editor

Das alles musst du nur mit sämtlichen Winkeln, Strecken und Maps wiederholen, die du auch abdecken möchtest. Abspeichern, Config beim Cast laden und Spaß haben! Hast du noch Fragen? Ich würde mich über einen Kommentar von dir freuen.

Möchtest du immer aktuell bleiben und automatisch über neue Beiträge informiert werden? Dann melde dich doch für meinen kostenfreien Newsletter an!

DSGVO (Pflichtfeld) *

Categorized in:


Wenn dir mein Beitrag gefallen hat und du mich unterstützen möchtest, dann kannst du das bequem über Ko-Fi tun. Ko-Fi Donation