Wer ist wohl die mächtigste Hexe und wer ist der mächtigste Zauberer der magischen Welt von Harry Potter? Hast du dich das je gefragt? Ich bin dieser Frage auf den Grund gegangen und habe meine Erkenntnisse für dich in diesem Artikel zusammengetragen.

Ich habe versucht, auch möglichst Hexen und Zauberer aus anderen Epochen mit einzubeziehen. Allerdings gibt es über frühere Epochen selbstverständlich viel weniger Daten. Ich wünsche trotzdem viel Spaß mit dieser alphabetisch sortierten Liste.

Falco Aesalon

Der griechische Zauberer Falco Aesalon gilt als der erste bekannte Animagus der magischen Welt von Harry Potter!

Ein Animagus zu werden, soll unglaublich schwierig und eine echte Herausforderung sein. Umso schwieriger und auch gefährlicher muss es gewesen sein, diese magische Verwandlung zu erfinden und auch erfolgreich durchzuführen.

Dafür wurde der Zauberer mit einem Eintrag in der Sammelreihe berühmter Hexen und Zauberer gewürdigt.

Amelia Bones

Amelia Bones war eine sehr begabte Hexe der Neuzeit. Sie leitete die Abteilung für Magische Strafverfolgung im britischen Zaubereiministerium und war bekanntermaßen eine begnadete Kämpferin.

Noch vor dem sechsten Schuljahr von Harry Potter wurde sie trotz erbitterter Gegenwehr brutal ermordet. Das Zaubereiministerium vermutete, dass Voldemort selbst den Mord durchführte, was wiederum bestätigt, wie stark sie im Duellieren gewesen sein muss.

Albus Dumbledore

Albus Percival Wulfric Brian Dumbledore gilt bei vielen als der mächtigste Zauberer der jüngsten Geschichte. Ihm wurde der Orden des Merlin 1. Klasse verliehen.

Er besiegte den bis dato schlimmsten schwarzen Magier Grindelwald im Jahr 1945, entdeckte die zwölf Anwendungen von Drachenblut, hatte zahlreiche hoch angesehene Posten in der magischen Gemeinschaft inne und sollte mehrmals Zaubereiminister werden. Stattdessen leitete viele Jahre die Hogwarts Schule für Zauberei und Hexerei.

Er organisierte den privaten Widerstand gegen Voldemort während beider Schreckensherrschaften und war ein so begnadeter Duellant, dass sich nicht ein einziger Todesser sich mit ihm messen konnte und selbst Lord Voldemort nie einen Kampf gesucht hat.

Nicolas Flamel

Nicolas Flamel war einer der angesehensten Alchemisten der Zauberergemeinschaft und galt als der einzige bisher bekannte Zauberer, der den Stein der Weisen herstellen konnte.

Aus diesem Grund wurden er und seine Frau sage und schreibe über 650 Jahre alt. Über die Jahrhunderte muss er sich ein unglaublich ausgeprägtes Wissen und Talent angeeignet haben.

Dieses Wissen und Talent bewies er Krieg gegen Grindelwald, als er 1927 die richtigen Anweisungen gegen das Dämonenfeuer von Grindelwald gab und mit der Hilfe von Newt Scamander, Porpentina Goldstein und anderen Freiwilligen die Vernichtung von Paris verhinderte.

Ebenfalls zeigte er ein enormes soziales Engagement und spendete viel Geld für diverse Projekte.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Filius Flitwick

Filius Flitwick ist ein sehr intelligenter und begabter Magier, der zur Hälfte ein Kobold ist! Er ist der Hauslehrer von Ravenclaw und Lehrer für Zauberkünste.

Er wehrte sich immer vehement gegen die dunklen Künste und kämpfte unter anderem auch in der Schlacht von Hogwarts und besiegte dort zum Beispiel Antonin Dolohow, der einer der gefährlichsten Todesser war.

Er gilt als begnadeter, gütiger und wertschätzender Zauberer und zählt zu den besten Duellanten, die je in Hogwarts als Schüler oder Lehrkräfte waren.

Hermine Granger

Hermine Granger ist eine äußerst begnadete und intelligente Hexe. Sie war jedes Schuljahr die Jahrgangsbeste, beherrschte bereits sehr früh besondere Magie und zauberte auf absolutem Topniveau.

Sie hatte maßgeblich einen großen Anteil am Sturz von Voldemort. Sie jagte mit Harry Potter und Ron Weasley Voldemorts Horkruxe und überwand unglaubliche Gefahren.

Sie setzt sich sehr für die Rechte von magischen Geschöpfen wie Hauselfen ein und hatte später als Zaubereiministerin das höchste magische Amt in Großbritannien inne.

Gellert Grindelwald

Gellert Grindelwald galt zumindest bis Voldemorts Aufstieg als schlimmster schwarzer Magier aller Zeiten. Er war extrem begabt, ein mächtiger Duellant und wurde weltweit gefürchtet.

Weltweit schien es mit Dumbledore nur einen einzigen Zauberer zu geben, der den Fähigkeiten von Grindelwald gewachsen war.

Für Das Größere Wohl tötete, folterte und unterwarf er viele Hexen, Zauberer und Muggel, allerdings war er nie so grausam wie Voldemort.

Godric Gryffindor

Godric Gryffindor lebte vor über 1000 Jahren und ist in der magischen Welt fast jedem bekannt. Mit Godric’s Hollow wurde sogar ein Ort nach ihm benannt.

Er war einer der vier Gründer der Zauberschule Hogwarts und setzte sich bereits sehr früh dafür ein, dass magisch begabte Kinder aus Muggelfamilien in Hogwarts unterrichtet werden.

Er zählt neben Helga Hufflepuff, Rowena Ravenclaw und Salazar Slytherin zu den berühmtesten Zauberern seiner Zeit.

Herpo der Üble

Herpo der Üble war ein berühmter griechischer schwarzer Magier. Er war ein bekannter Parselmund und gilt als erster Zauberer, der eines der tödlichsten magischen Tiere, den Basilisken, gezüchtet hat.

Seine Fähigkeit Parsel zu sprechen half ihm seinen Basilisken zu kontrollieren. Ebenfalls soll er die Horkruxe erfunden haben und gilt somit auch als der Zauberer, der den ersten Horkrux herstelle.

Helga Hufflepuff

Helga Hufflepuff lebte vor über 1000 Jahren und ist den meisten Hexen und Zauberern in der magischen Welt bekannt.

Sie gründete mit Godric Gryffindor, Rowena Ravenclaw und Salazar Slytherin die Hogwarts Schule für Hexerei und Zauberei und gilt als eine der begabtesten Hexen ihrer Zeit.

Bellatrix Lestrange

Bellatrix Lestrange war die wahrscheinlich grausamste und gleichzeitig mächtigste Todesserin in den Reihen von Lord Voldemort.

Sie hat als fanatische und begabte Anhängerin von Voldemort nicht nur zahlreiche Menschen und Wesen ermordet, darunter ihren Cousin Sirius Black, sondern folterte und unterwarf ebenfalls nach Belieben.

So folterte sie unter anderem die Eltern von Neville Longbottom ohne Gnade und mit vollem Genuss.

Marvin der Böse

Marvin der Böse war ein bekannter schwarzer Magier und lebte in einer nicht näher definierten Zeit während des Mittelalters.

Er gilt als der Erfinder sehr vieler grausamer Flüche, schwarzmagischen Zaubern und anderen dunklen Anwendungen der Magie.

Somit hatte er einen enormen Anteil an der Entwicklung der dunklen Magie. Für seine Leistungen wurde er in der Sammelreihe berühmter Hexen und Zauberer aufgenommen.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Minerva McGonagall

Minerva McGonagall ist eine äußerst begabte schottische Hexe, die nicht nur ein Mitglied im Orden des Phönix war, sondern ebenfalls die Hauslehrerin von Gryffindor und über Jahrzehnte die Lehrerin für Verwandlungen in Hogwarts war.

Aus ihrer Tätigkeit als Lehrerin für Verwandlungen und der Tatsache, dass sie eine Animaga war, kann man schließen, dass sie eine extrem fähige und intelligente Hexe ist.

Nach der großen Schlacht in Hogwarts übernahm sie die Leitung der Zauberschule.

Merlin

Merlin ist wohl einer der bekanntesten und gleichzeitig wichtigsten Zauberer der magischen Welt von Harry Potter.

Nach ihm sind die magischen Auszeichnungen Orden des Merlin (Klasse 1 – Klasse 3) benannt, welche nur für sehr außerordentliche Leistungen verliehen werden. Er ist außerdem mit einem Eintrag in der Sammelreihe berühmter Hexen und Zauberer gewürdigt worden.

Zusätzlich dazu kennt wohl jeder das Sprichwort: „Beim Barte des Merlin!“ – welches bei besonderen Erlebnissen verwendet wird, oder?

Alastor Moody

Alastor Moody war einer der mächtigsten und gleichzeitig erfolgreichsten Auroren des britischen Zaubereiministeriums.

Er hat nach Voldemorts Fall die meisten seiner Gefolgsleute eigenständig nach Askaban gebracht. Er besitzt gezwungenermaßen ein magisches Auge, mit dessen Hilfe er sogar durch Wände und Tarnumhänge schauen kann.

Er galt aufgrund seiner Aurorentätigkeit als sehr begabter Duellant und leitete nach Dumbledores Tod den Orden des Phönix.

Er wurde bei der Evakuierung von Harry Potter von Voldemort persönlich getötet, da dieser annahm, dass sich der echte Harry bei dem fähigsten Beschützer befinden würde.

Harry Potter

Der Junge, der überlebt hat, der Auserwählte oder der Unerwünschte Nr. 1! Harry Potter hat viele Namen und er ist einer der berühmtesten Zauberer der jüngsten Geschichte.

Er besiegte mehrmals den dunkelsten schwarzen Magier, der jemals gelebt hat, Lord Voldemort und sorgte während der Schlacht von Hogwarts Anfang Mai 1998 für eine endgültige Vernichtung des schwarzmagischen Zauberers.

Er kämpfte bereits gegen viele tödliche Geschöpfe, darunter Acromantulas, Drachen oder Basilisken und gewann bereits sehr jung das trimagische Turnier.

Er gilt als begnadeter Duellant und organisierte bereits während seiner Kindheit den Kampf gegen die dunklen Künste. Er ist aktuell der Leiter des Aurorenbüros.

Rowena Ravenclaw

Rowena Ravenclaw war eine der vier Gründer der magischen Schule Hogwarts und lebte vor über 1000 Jahren.

Sie gilt als die klügste Hexe ihrer Zeit, was auch mit dem Credo des nach ihr benannten Hauses im Einklang ist.

Die magischen Treppen, die es in Hogwarts gibt, sind auf Rowena Ravenclaw zurückzuführen. Sie stellen eine Art Gedächtnistraining dar, weil die Nutzer sich die durchaus schwierigen Wege innerhalb des Schlosses merken müssen.

Tom Riddle / Lord Voldemort

Tom Riddle oder auch besser bekannt als Lord Voldemort war der gefürchtetste schwarze Magier aller Zeiten.

Bis auf Albus Dumbledore war niemand seinen Fähigkeiten gewachsen. Er war ein Parselmund, tötete aus purem Vergnügen, erschuf mehrere Horkruxe und schaffte es im Gegensatz zu Grindelwald, das Zaubereiministerium zu übernehmen.

Er wurde so sehr gefürchtet, dass die meisten Hexen und Zauberer es nicht einmal wagten, seinen Namen auszusprechen.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Newt Scamander

Newt Scamander ist Autor des Buches „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“, welches in der magischen Welt hoch angesehen ist.

Er war maßgeblich am Kampf gegen Grindelwald beteiligt und erreichte unter anderem im Jahr 1947 die Einführung eines Werwolf-Registers.

Er wurde mit dem Merlin des Merlin 2. Klasse ausgezeichnet und hat seine eigene Schokofroschkarte.

Kingsley Shacklebolt

Kingsley Shacklebolt war ein begabter Auror, Mitglied vom Orden des Phönix und späterer Zaubereiminister.

Er war einer der Hauptverantwortlichen für die Seite der Verteidiger in der Schlacht um Hogwarts und gilt als starker Duellant.

Voldemort selbst war der Meinung, dass Shacklebolt ein mächtiger Auror war. So wandte er sich direkt Kingsley zu, nachdem er Moody bei der Fluch von Harry Potter getötet hatte.

Salazar Slytherin

Salazar Slytherin war neben Godric Gryffindor, Helga Hufflepuff und Rowena Ravenclaw einer der vier Gründer der magischen Schule Hogwarts.

Er lebte vor über 1000 Jahren und gilt als der beste Zauberer seiner Zeit. Wie alle Gründer von Hogwarts wurde auch er für sein Lebenswerk in einer Schokofroschkarte verewigt.

Er war schwarzmagisch und rassistisch veranlagt und wollte dies auch auf die Auswahl der Schüler in Hogwarts übertragen. Sein Hass und Fanatismus ging sogar so weit, dass er als Parselmund einen Basilisken in einer geheimen Kammer hinterließ, der zu einem späteren Zeitpunkt alle muggelstämmigen Schüler töten sollte.

Er versteckte die Kammer so gut, dass Jahrhundertelang keine einzige Menschenseele das Monster im inneren fand.

Severus Snape

Severus Snape war ein mächtiger Zaubertrankmeister, Okklumentiker und einer der umstrittensten Zauberer der jüngeren Geschichte.

Bereits während seiner Schulzeit verbesserte er die Rezepte für Zaubertränke aus seinen Schulbüchern, aus denen er eigentlich hätte lernen sollen.

Ebenfalls erfand er mehrere schwarzmagische Zauber und lernte die Kunst der Okklumentik. Diese beherrschte er später so gut, dass es ihm sogar gelang Lord Voldemort zu täuschen, der als der beste Okklumentiker der damaligen Zeit galt.

Über viele Jahre hinweg spielte er als Doppelagent für Albus Dumbledore eine äußerst entscheidende Rolle im Kampf gegen Lord Voldemort. Dies zeigte sich besonders im zweiten Zaubererkrieg.

Fazit

Jede Hexe und jeder Zauberer hat meiner Meinung nach seinen Platz in dieser Liste redlich verdient. Hast du eine andere Meinung oder fehlt jemand auf dieser Liste? Dann hinterlasse einen Kommentar und teile mir dies umgehend mit.

Ich hoffe, dass dir diese Auflistung gefallen hat. Bis zum nächsten Mal – dein Maurice.

Möchtest du immer aktuell bleiben und automatisch über neue Beiträge informiert werden? Dann melde dich doch für meinen kostenfreien Newsletter an!

DSGVO (Pflichtfeld) *

Categorized in:

Tagged in:

,