Ranking 2022: So erfolgreich sind die Harry-Potter-Filme

Thumbnail

Sowohl die Bücher, als auch die Filme des Harry-Potter-Franchises haben nicht nur viele Menschen weltweit bewegt und erreicht, sie sind auch finanziell sehr erfolgreich und haben viel Geld in die Kassen der Filmstudios, Autoren und Schauspieler gespült.

Die zwischen 2001 und 2011 in acht Teilen verfilmte Geschichte des jungen Zauberers Harry Potter und die noch nicht abgeschlossene fünfteilige Reihe Phantastische Tierwesen gelten zusammen als kommerziell erfolgreichste Filmreihe, in denen Romane verfilmt wurden. Weltweit haben in Bezug auf Filmreihen nur das Star Wars Franchise (inkl. Ableger) und das Marvel Cinematic Universe mehr Geld eingenommen.

Allerdings muss man auch hier bedenken, dass das Star Wars Franchise aktuell 2 Filme mehr produziert hat. Das MCU kommt sogar auf 13 Filme mehr! Zusätzlich folgen mit Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse sowie Phantastische Tierwesen 4 und Phantastische Tierwesen 5 noch drei weitere Filme, mit denen sich die magische Welt von J. K. Rowling auf Platz 2 vor Star Wars schieben dürfte.

Stand 14. Juni 2020 haben die insgesamt 10 Filme der magischen Welt etwas mehr als 9.2 Milliarden US-Dollar eingespielt. Die acht Harry-Potter-Filme machen dabei einen Anteil von etwa 80 % aus. In diesem Beitrag geht es zwar vordergründig um die Harry-Potter-Filme, allerdings werde ich auch auf die Filmreihe Phantastische Tierwesen eingehen!

Ebenfalls werden nur die Zahlen der Originalveröffentlichungen gewertet. In vielen Ländern erleben Filme oft nach mehreren Jahren einen Re-release, bei dem selbstverständlich weitere Einnahmen getätigt werden. Diese sind hier nicht berücksichtigt. So hat alleine der erste Film der magischen Welt von J. K. Rowling in sechs verschiedenen Re-releases über 43,6 Millionen US-Dollar zusätzlich eingenommen.

Die Harry-Potter-Filmreihe

Beginnen wir als Erstes mit der Harry-Potter-Filmreihe. Sie besteht aus 8 Filmen, welche zwischen 2001 und 2011 gedreht wurden und gleichzeitig das Grundgestein und das Kronjuwel der magischen Welt von J. K. Rowling bilden.

Einen großen Anteil an dem riesigen Erfolg der Filme hatte der Produzent David Heyman. Er war 1997, als der erste Harry-Potter-Band veröffentlicht wurde, auf der Suche nach einem Kinderbuch, welches er als kinderfreundlichen Kinofilm verfilmen könnte. Eine Mitarbeiterin schlug ihm damals das gerade erst erschienene Buch von Joanne K. Rowling vor.

Es dauerte über ein Jahr, bis sich Rowling, Heyman und Warner Bros. Entertainment einig waren. Rowling hatte mehrmals Angebote der Filmgesellschaft abgelehnt, weil sie unbedingt Einfluss auf die Filmproduktion nehmen wollte. Ich glaube, wir alle können uns vorstellen, dass die Filme ohne sie nicht wirklich besser geworden wären.

Rang 8 – Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Beginnen wir dem Harry-Potter-Film, der am wenigsten erfolgreich war. Harry Potter und der Gefangene von Askaban* ist der einzige Harry-Potter-Film, in dem Voldemort keinen direkten Auftritt hat. Harry wird erneut mit der Tragödie des Todes seiner Eltern konfrontiert. Er erfährt, dass der vermeintliche Massenmörder Sirius Black ausgebrochen ist, um ihn zu töten und dieser mutmaßlich als ehemaliger bester Freund seines Vaters, diesen und Harrys Mutter Lily an Voldemort verraten hat.

Für mich ist er zumindest in der Theorie einer der schönsten Filme, da er mit Sirius und Remus zwei meiner Lieblingscharaktere einführt. In meiner Beliebtheitsumfrage ist er auf Platz 1 der beliebtesten Filme, aber zeitgleich auch der zweitunbeliebteste Film. Hier scheiden sich wohl die Geister.

Der Film spielte weltweit insgesamt 795.634.069 US-Dollar ein. Das ist zwar sehr viel Geld, gerade für das Budget von etwa 130 Millionen Dollar, allerdings belegt der dritte Teil der magischen Welt von J. K. Rowling damit nur den letzten Platz in unserer Liste.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rang 7 – Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Der zweite Harry-Potter-Film belegt den vorletzten Platz im Ranking der erfolgreichsten Harry-Potter-Filme. Er konnte stolze 878.979.634 US-Dollar einnehmen und ist laut meiner Beliebtheitsumfrage mit Abstand der schlechteste Harry-Potter-Film.

Harry wird aufgrund seines Beherrschens von Parsel und anderen unglücklichen Umständen verdächtigt, der „Erbe Slytherins“ zu sein, der die Schule von Schlammblütern säubern will. Er wird zum einen von fast allen Schülern gehasst und zum anderen auch gefürchtet. Harry versucht daraufhin seine Unschuld zu beweisen und gleichzeitig das Rätsel zu lösen.

Dafür bringt er sich wiederholt in unglaublich tödliche Gefahren und schafft es schließlich nicht nur die Wahrheit aufzudecken, sondern auch seine spätere Frau und Mutter seiner Kinder Ginny Weasley zu retten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rang 6 – Harry Potter und der Feuerkelch

Kommen wir zu dem Film, der zum einen eine Kehrtwende in der Gestaltung der Harry-Potter-Filme eingeläutet hat und zum anderen für mich der schlechteste Film ist. Ich persönlich finde die schauspielerische Leistung einfach schlecht und das Buch nicht wirklich gut verfilmt.

Voldemort erstarkt und scheint endlich einen Weg gefunden zu haben, wie er sich wieder einen Körper erschaffen kann. Beide Seiten bemerken dies über das gesamte Schuljahr. Schwarzmagische Aktivitäten bestimmten weite Teile des Films. Am Ende sieht sich Harry wieder einmal mit dem Tod konfrontiert.

Der vierte Film der Filmreihe steht mit Einnahmen von 895.921.036 US-Dollar auf Platz 6 der erfolgreichsten Filme. Auch überschreitet er als erster Film von dieser Liste die Grenze von 60 Millionen Euro Einspielergebnis in Deutschland.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rang 5 – Harry Potter und der Halbblutprinz

Harry Potter und der Halbblutprinz ist mein persönlicher Lieblingsfilm. Ich mag die sehr dunkle Note, welche sich durch den ganzen Film zieht. Man spürt praktisch als Zuschauer, dass die schwarzmagische Seite der Zauberergemeinschaft immer mehr die Kontrolle übernimmt.

Inzwischen weiß jeder, dass Voldemort zurückgekehrt ist und die Todesser versuchen, die Macht an sich zu reißen. Harry und auch Dumbledore waren wohl die ganze Zeit im Recht und ein neuer Personenkult bildet sich um Harry, der inzwischen als der Auserwählte gilt.

Mit einem Einspielergebnis von 933.959.197 US-Dollar liegt er auf Platz 5 dieser Liste. Inzwischen scheinen wir uns der magischen Marke von einer Milliarde zu nähern. Übrigens! Wusstest du, dass der sechste Harry-Potter-Film für einen Oscar in der Kategorie „Beste Kamera“ nominiert war?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rang 4 – Harry Potter und der Orden des Phönix

Alleine aufgrund des epischen Duells zwischen Dumbledore und Voldemort muss man diese Romanverfilmung einfach gesehen haben! Meiner Meinung nach das epischste Zaubererduell, welches jemals verfilmt wurde. Zumindest bis das Duell zwischen Dumbledore und Grindelwald im letzten Phantastische Tierwesen Film verfilmt wurde, welches als größtes Zaubererduell gilt, welches jemals zwischen Zauberern und Hexen ausgetragen wurde.

Ein Box-Office-Ergebnis von über 941 Millionen US-Dollar (941.676.843 US-Dollar) spiegelt einen großen Erfolg in den weltweiten Kinos wider. Zwar war dieser Film einer der beiden Harry-Potter-Filme, welche keine Oscar Nominierung bekam, allerdings ist er zumindest in meiner Umfrage der zweitbeliebteste Film der Filmreihe.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rang 3 – Harry Potter und der Stein der Weisen

Inzwischen sind wir beim Treppchen angelangt. Vielleicht hast du dich bereits gefragt, wo denn der erste Film abgeblieben ist? Der Stein der Weisen gab den Startschuss für die Harry-Potter-Filme. Meiner Meinung nach merkt man besonders bei diesem Film die Intention des Produzenten David Heyman, welcher damals mit dieser Filmreihe kinderfreundliche Familienfilme produzieren wollte.

Einer der berühmtesten Zauberer der Welt ist sich seiner Kräfte und der Rolle in der magischen Welt nicht einmal bewusst. Mit der Einladung als Schüler auf Hogwarts unterrichtet zu werden, beginnt Harry ein praktisch fast komplett neues Leben.

Kann er seinem Namen und der Verantwortung, die damit einhergeht gerecht werden? Genau dieser Frage widmet sich der erste Film, während sich Harry und seine Freunde mit einer überraschenden Bedrohung befassen müssen.

Insgesamt spielte der Film 974.755.371 US-Dollar ein. Alleine in Großbritannien, wo sich bereits damals ein großer Hype um die magische Welt aufgebaut hatte, betrugen die Einnahmen über 86 Millionen US-Dollar.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rang 2 – Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 1

Die Silbermedaille holt sich der erste Part der zweiteiligen Verfilmung des letzten Bandes ab. Mit Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 1* spielt sich erstmals eine Verfilmung fast komplett außerhalb von Hogwarts ab.

Harry, Ron und Hermine verlassen Hogwarts, um nach Voldemorts Horkruxen zu suchen, welche sich praktisch überall auf der Welt verstecken können. Dabei stößt das magische Trio bald an seine Grenzen. Es ist schwer Freund von Feind zu unterscheiden, während die magische Welt immer dunkler und dunkler wird.

Mit einem weltweiten Einspielergebnis von 976.536.918 US-Dollar kommen wir der magischen Grenze von einer Milliarde US-Dollar immer näher. Zweimal wurde der vorletzte Film der Filmreihe im Jahre 2011 für einen Oscar nominiert. Leider konnte man in den Kategorien Bestes Szenenbild und Beste visuelle Effekte keinen Oscar mit nachhause nehmen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rang 1 – Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2

Kaum eine Filmreihe wurde so spektakulär abgeschlossen. Mit Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 endete die Zeitlinie des Zauberers Harry Potter. Zumindest bis die Filmreihe Phantastische Tierwesen und das Theaterstück Das verwunschene Kind angekündigt wurden. Dort geht es dann um die Vergangenheit und die Zukunft.

Die magische Welt verliert mit jedem weiteren Tag an Hoffnung und immer mehr Hexen und Zauberer geben auf. Dumbledore ist Tod, das Ministerium steht unter der Kontrolle der Todesser und Voldemorts, Hogwarts wird von Dementoren bewacht und lehrt dunkle Magie und Harry Potter ist der Staatsfeind Nummer 1!

Das klingt wie ein alternatives Szenario, allerdings ist dies die bittere Realität. Harry, Hermine und Ron befinden sich immer noch auf der Flucht und jagen die letzten Horkruxe. Letzten Endes geht es darum, ob Harry oder Voldemort der wahre Gebieter des Todes ist. Eine epische Schlacht wird das Schicksal der magischen Welt besiegeln. Erfüllt Harry seine eigene Prophezeiung?

Genau diese Frage wollten unglaublich viele Menschen im Kino beantwortet bekommen. So nahm der Film weltweit 1.341.511.219 US-Dollar ein. Ich muss das noch einmal verdeutlichen. Der Film nahm weltweit über 1,3 Milliarden US-Dollar ein. Damit ist er der einzige Film, welcher die magische Marke von einer Milliarde US-Dollar knacken konnte.

Damit belegt er aktuell (Januar 2022) den 13. Platz der weltweit finanziell erfolgreichsten Filme und ist gleichzeitig der erfolgreichste Film mit britischer Produktion. Damit nahm er über 150 Millionen US-Dollar mehr ein, als die beiden James-Bond-Filme Ein Quantum Trost und Casino Royale zusammen.

Ebenfalls durfte er sich über drei Nominierungen während der Oscarverleihung 2012 freuen. Leider gewann er in den nominierten Kategorien Bestes Szenenbild, Bestes Make-up und Beste visuelle Effekte keinen Preis.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Phantastische-Tierwesen-Filmreihe

Seit 2016 gibt es sie. Die geplant fünfteilige Fantasy-Filmreihe Phantastische Tierwesen! Sie beleuchtet in einer Zeitspanne von insgesamt 19 Jahren aktiv die Vorgeschichte zur Harry-Potter-Filmreihe und dreht sich sehr undetailliert gesagt im Großen und Ganzen um Grindelwalds Machtergreifung.

Bereits erschienen sind die Filme Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind (2016) und Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen (2018), während der dritte Teil Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse noch dieses Jahr erscheinen soll. Danach folgen zwei weitere Filme, welche noch keinen Titel haben, um die Filmreihe abzuschließen.

In meinen Augen brillieren beide bereits erschienenen Filme durch ein tolles Drehbuch, eine interessante Story, gute schauspielerische Leistungen und ausgezeichnete Animationen und Grafik. Gerade der erste veröffentlichte Film scheint dies auch zu bestätigen. Er erhielt als erster Film der magischen Welt überhaupt einen Oscar bei der Verleihung im Jahr 2017 (Bestes Kostümdesign)!

Finanziell sind die Filme allerdings weniger erfolgreich als die eigentliche Hauptreihe, was auch nicht weiter verwunderlich war. So nahm Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen fast 200 Millionen US-Dollar weniger ein, als der umsatzschwächste Film der Harry-Potter-Filmreihe.

Rang 2 – Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen

Der bislang letzte Film der Phantastische-Tierwesen-Filmreihe belegt auch den letzten Platz in dieser kurzen Liste. Mit Einnahmen in Höhe von 618.173.525 US-Dollar hat er wie im Vorwort zur Filmreihe bereits erwähnt fast 200 Millionen US-Dollar weniger eingenommen, als der umsatzschwächste Harry-Potter-Film.

Dabei ist die Handlung extrem spannend. Grindelwald wurde im ersten Teil festgenommen und soll nun nach Europa überführt werden. Allerdings flieht er auf spektakuläre Art und Weise und scharrt einerseits in den kommenden Monaten immer mehr Anhänger um sich und zieht andererseits die Schlinge um Credence Barebone immer enger.

Dabei trifft man in diesem Teil auf viele bekannte Gesichter und erfährt allerhand Neues! So wird man sich an Voldemorts Schlange und Horkrux Nagini erinnern und auch der Alchemist Nicolas Flamel aus dem ersten Harry-Potter-Film dürfte kein Unbekannter sein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rang 1 – Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Das magische Franchise geht in die nächste Runde! Mithilfe der fünfteiligen Phantastische-Tierwesen-Filmreihe erfährt man viel über die Vorgeschichte der Harry-Potter-Filme und durchlebt einerseits die magische Welt gut 70 Jahre früher und andererseits erfährt man auch einiges über die magische Welt in anderen geographischen Regionen.

Mit Einnahmen in Höhe von 814.037.575 US-Dollar ist der erste Film der umsatzstärkste Film der neuen Filmreihe und ist sogar insgesamt der einzige Film, der nicht nur eine Oscarnominierung, sondern auch einen gewonnen Oscar vorweisen kann. So konnte man während der Oscarverleihung 2017 den Oscar in der Kategorie Bestes Kostümdesign gewinnen.

Ap­ro­pos phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind, ich habe vor ein paar Wochen einen Beitrag über Hermines Kater Krummbein geschrieben und erklärt, warum er etwas ganz Besonderes ist! Vielleicht interessiert er dich ja.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Übersicht

FilmtitelEinspielergebnisse DeutschlandEinspielergebnisse weltweit
Harry Potter und der Stein der Weisen67.802.864 $974.755.371 $
Harry Potter und die Kammer des Schreckens59.731.853 $878.979.634 $
Harry Potter und der Gefangene von Askaban48.684.339 $795.634.069 $
Harry Potter und der Feuerkelch63.464.106 $895.921.036 $
Harry Potter und der Orden des Phönix65.901.311 $941.676.843 $
Harry Potter und der Halbblutprinz64.709.316 $933.959.197 $
Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 165.963.672 $976.536.918 $
Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 278.042.939 $1.341.511.219 $
Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind36.500.000 $814.037.575 $
Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen44.100.000 $618.173.525 $
Die Einspielergebnisse basieren auf den Daten der Filmwebsite boxofficemojo.com.

Auszeichnungen

JahrFilmtitelKategorieErgebnis
2002Harry Potter und der Stein der WeisenBestes Szenenbild, Bestes Kostümdesign, Beste Filmmusik3x Nominiert
2005Harry Potter und der Gefangene von AskabanBeste visuelle Effekte, Beste Filmmusik2x Nominiert
2006Harry Potter und der FeuerkelchBestes Szenenbild1x Nominiert
2010Harry Potter und der HalbblutprinzBeste Kamera1x Nominiert
2011Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 1Bestes Szenenbild, Beste visuelle Effekte2x Nominiert
2012Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2Bestes Szenenbild, Bestes Make-up,
Beste visuelle Effekte
3x Nominiert
2017Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sindBestes Szenenbild, Bestes Kostümdesign (X)1x Nominiert / 1x Gewonnen
Insgesamt wurden beide Filmreihen 14 Nominiert, wobei man einen Oscar gewinnen konnte

Beliebtheitsumfrage

Logischerweise definieren nicht nur die Einnahmen eines Filmes, wie erfolgreich dieser ist, auch wenn das zumindest indirekt der Fall ist. Je beliebter er ist, desto mehr Zuschauer gehen ins Kino, um sich diesen Film anzuschauen.

Allerdings wollte ich auch direkt nachvollziehen können, wie beliebt oder eben auch unbeliebt die verschiedenen Filme bei der Community sind. Aus diesem Grund habe ich auf gutefrage.net über mehrere Tage hinweg zwei Umfragen zu dem Thema laufen gehabt.

Ich finde die Auswahl der Filme für den besten und den schlechtesten Film sehr interessant. Auch die Begründungen, um die ich explizit gebeten hatte, sind sehr abwechslungsreich und zeigen auch mir als großem Harry Potter Fan neue Ansichten.

Die Userin Krattbro zum Beispiel hat Harry Potter und der Feuerkelch zum schlechtesten Film der Reihe gewählt. Als Begründung gibt sie an, dass im Sirius im Vergleich zu dem Buch relativ wenig vorkommt, was ich absolut unterschreiben kann. Sirius ist einer meiner Lieblingscharaktere und wird in den Filmen viel zu wenig gewürdigt.

Beliebtheitsumfrage über gutefrage.net
Beliebtheitsumfrage über gutefrage.net

Fazit

Das war es. Das Ranking im Jahr 2022 über die erfolgreichsten Harry-Potter-Filme! Für mich gab es tatsächlich keine allzu großen Überraschungen, was die Einspielergebnisse betrifft, allerdings konnte ich mir einfach nicht vorstellen, dass das Harry-Potter-Franchise keinen einzigen Oscar gewonnen hat.

Ich hoffe, dass dir dieser Beitrag gefallen hat. Bis zum nächsten Mal – dein Maurice.

* Hinweis: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Maurice Woitzyk

Maurice Woitzyk

Total posts created: 105
Hallo! Ich bin Maurice. Ich komme aus dem wunderschönen Magdeburg und wenn ich nicht gerade in CS:GO verzweifle, vertreibe ich mir meine Zeit mit meinem Blog und Web Design/Web Development.

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *