Hallo Partypeople! In diesem Beitrag stelle ich euch meinen Testbericht zu meinem neuen Gaming Stuhl SONGMICS RCG52BK vor!

Vorwort

Nach etwa 3 Jahren habe ich meinen alten SONGMICS Gaming Stuhl entsorgt. Er war alt, hat etwas geknarrt, der Stoffbezug war teilweise kaputt und eine Armlehne war defekt, was mit einem kaputten Plastikteil zu tun hat.

Meiner Meinung nach sind das normale Gebrauchsspuren und da musste eben ein neuer Stuhl her. Am Anfang stellt sich natürlich die Frage: „Welche Marke?“.

Ich wollte mir zuerst einen Corsair T1* oder einen OMEN Citadel* bestellen, allerdings hat mich entweder der Preis oder etwas anderes wie fehlende Stabilität der Armlehnen oder ein starker Geruch am Anfang gestört.

Tatsächlich war ich mit meinem alten SONGMICS Gaming Stuhl sehr zufrieden, sodass ich mich wieder für einen neueren SONGMICS Gaming Stuhl entschieden habe. Noch kurz zu meiner Person. Ich bin 184 cm groß und wiege etwas um die 56 Kg.

Bestellung und Versand

Meinen SONGMICS RCG52BK* habe ich für 154,99 € am 21.06.2021 über Amazon bestellt. Er war mit etwa 5,00 € Rabatt im Angebot, was ein schöner aber glücklicher Zufall war. Laut Amazon hätte das Paket frühestens am 25.06.2021 über die DPD geliefert werden können.

Dementsprechend wären 4 Tage von dem Zeitpunkt der Bestellung über den Versand bis zur Ankunft des Paketes vergangen. Allerdings war entweder Amazon oder die DPD sehr schnell unterwegs, da das Paket bereits nach 2 Tagen am 23.06.2021 geliefert wurde.

Deshalb gebe ich der Bestellung sowie dem Versand 5/5 Sterne!

Aufbau

Das Paket kam in einem etwa 23 Kilogramm schweren braunen Karton mit der Aufschrift „SONGMICS Gaming Chair“ an. Dementsprechend wusste ich direkt im Voraus, dass die ein oder andere Situation beim Aufbau etwas knifflig wird.

Kompletter Bausatz

Der komplette Bausatz des Stuhls sowie der komplette Inhalt des Kartons

Ich habe mir wie immer zuerst eine Übersicht geschaffen. Welche Einzelteile gibt es? Wie sind die Teile verpackt? Ist alles vollständig und auch heile? Anschließend habe ich mit dem Aufbau begonnen.

Ich mache so etwas nicht wirklich oft und bin daher bestimmt etwas langsamer als der ein oder andere der das öfter macht. Außerdem habe ich den Aufbau komplett alleine vollzogen und hatte dabei keine Hilfe. Ich habe nebenbei die Zeit über mein Smartphone gestoppt.

Den Aufbau habe ich mithilfe der Bedienungsanleitung durchgezogen, da ich keine groben Fehler machen wollte. Insgesamt war es ziemlich einfach. Das benötigte Werkzeug wird in Form von 2 Inbusschlüssel direkt mitgeliefert.

Einzig alleine die Schalenabdeckungen aus Hartplastik für die Schrauben und das Metall an der Seite der Rückenlehne waren etwas schlechter verarbeitet und kniffliger im Anbau. Allerdings kann man das für den Preis wohl auch erwarten.

Bei den Schalen hatte ich hatte das Gefühl, dass sie nicht so richtig passen wollten. Aber mit etwas Geduld hatte ich auch das Problem überwunden.

Was ich besonders als Positiv empfinde, sind die teilweise dezenten, teilweise „aufdringlichen“ Hinweise, was wohin gehört (siehe Foto). Dadurch war es mir so gut wie unmöglich rechts und links, sowie vorne und hinten zu verwechseln.

Hinweise beim Aufbau

Es finden sich diverse Hinweise an der Stuhlunterseite, sowie den Armlehnen

Persönlich empfand ich die Fußstütze beim Aufbau etwas unangenehm. Sie fuhr beim Bewegen der Unterseite mehrmals von selbst raus, was gerade beim Drehen des Stuhls unangenehm und störend ist.

Trotz dessen habe ich den Stuhl komplett alleine in genau 33,45 Minuten aufgebaut. In der Zeit habe ich auch diverse Fotos gemacht, sodass man hier von etwa einer halben Stunde Aufbauzeit sprechen kann.

Wie bereits erwähnt bin ich nicht geübt im Aufbau von Möbelstücken, sodass andere hier definitiv schneller gewesen wären. Insgesamt bin ich aber sehr zufrieden.

Ich vergebe 4/5 Sternen für den Aufbau des Gaming Stuhls. Dafür hat mich die Fußstütze zu sehr beim Aufbau gestört.

Der Gaming Stuhl

Aufgebauter Gaming Stuhl

Der komplett aufgebaute Stuhl

Der Stuhl sieht sehr modern und schlicht aus, was an den verschiedenen Materialien und schwarztönen liegt. Der Stuhl trifft definitiv meinen Geschmack.

Wie bereits erwähnt besteht der Stuhl aus verschiedenen Materialien. Das Innere besteht aus Schaumstoff. Der Schaumstoff ist zu ungleichen Teilen mit Meshgewebe und Kunstleder überzogen.

Das dunklere Meshgewebe dominiert viele Teile des Stuhls und ist mit kleinen Linien durchzogen, welche dezente Muster bilden. Es fühlt sich nicht kratzig oder störend an.

Das hellere Kunstleder ist eher als Zierelement eingesetzt und ich kann euch versprechen, es verfehlt seine Wirkung definitiv nicht.

Die Verarbeitung beider Materialien sieht sehr hochwertig aus. Die Nähte sind sauber und gleichmäßig eingearbeitet.

Nach dem Aufbau habe ich den Stuhl natürlich direkt ausprobiert. Ich finde das Sitzen in dem Stuhl äußerst bequem. Wie bereits erwähnt bin ich 184 cm groß und wiege etwa 56 Kg.

Das Lendenkissen welches die Lendenwirbelsäule unterstützt, ist für meinen Geschmack etwas zu sperrig, allerdings wirklich nur etwas. Beide Kissen tun genau das was sie sollen und fühlen sich sehr prall aber angenehm an.

Auch nach sehr langem sitzen (etwa 12 Stunden jeden Tag) habe ich keine Schmerzen, es fühlt sich alles sehr angenehm an.

Fußstütze

Die Fußstütze ist sehr weich an den Waden

Wenn ich die Fußstütze ausfahre und mich „lang“ mache ist alles angenehm. Mit ausgestreckten Beinen komme ich genau mit meinen Waden an der obersten Ecke der Stütze auf.

Allerdings fühlt sich das wirklich gut an. Bei einer Verlagerung des Gewichts, also bei ausgeklappter Fußstütze, kippe ich mit dem Stuhl für meinen Geschmack zu stark nach vorn, wenn ich mit den Rollen nach vorn rollen möchte.

Logischerweise ist nicht alles perfekt und gerade an der Verarbeitung der Plastikteile merkt man den Preis des Gaming Stuhls, allerdings bin ich insgesamt sehr zufrieden und bin nicht der Meinung, dass ich einen besseren Stuhl hätte kaufen können.

Für den Stuhl vergebe ich liebevolle 4/5 Sterne. Den einen Punktabzug gab es für die etwas schlecht verarbeiteten Plastikteile, sowie das starke Kippen bei einer Gewichtsverlagerung mit ausgeklappter Fußstütze.

Fazit

Kommen wir zum Fazit. Meiner Meinung nach bekommt ihr für einen sehr fairen Preis einen erstklassigen Gaming Stuhl. Zumindest was dieses Preissegment betrifft.

Die Bestellung und der Versand sind wie man es von Amazon erwartet sehr gut und unkompliziert.

Die Qualität und Verarbeitung sind so spitze, dass ich den halben Tag in dem Stuhl sitzen aber auch liegen kann, ohne dass es unbequem wird. Klare Kaufempfehlung.

Versand
100
Preis
100
Aufbau
90
Qualität
90
Komfort
100
Komfort
Preis/Leistung
Qualität/Verarbeitung
Gewichtsverlagerung bei ausgeklappter Fußstütze
Schalenabdeckungen aus Hartplastik
96

Ich danke wie immer für eure Aufmerksamkeit. Bis zum nächsten Beitrag 🙂

* Hinweis: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.