Thumbnail

The Content Criminal, Peanut Brain, Watermelon Brain oder tarik – dieser Spieler hat viele Namen und jeder Name hat seinen Ursprung. Nach seinem Statement habe ich mich entschlossen einen Beitrag über ihn zu schreiben. Lasst uns zusammen in seine Geschichte und in diese ehrwürdige Karriere eintauchen!

Die Anfänge des Content Criminal

Tarik “tarik” Celik ist am 18. Februar 1996 in New York City, New York, USA geboren und ist türkischer Abstammung. Er begann früh mit dem Streaming und war vor allem für 2 Dinge bekannt. Mit nacktem Oberkörper zu streamen und den Beinamen “Peanut Brain” zu tragen. Doch woher rührten diese Dinge?

shirtlessDas er oft mit nacktem Oberkörper gestreamt hat, hat eine einfache Ursache. Er hat teilweise im Schrank seines Bruders gestreamt, ähnlich wie manche für Tonaufnahmen in den Kleiderschrank gehen und teilweise in einem anderen Zimmer. In diesem Zimmer soll es extrem heiß gewesen sein. Tarik sagte einmal, dass er permanent nur geschwitzt hat und deswegen immer ohne T-Shirt gestreamt hat.

So kam eines zum anderen und es entwickelte sich ein Meme. Tatsächlich nannte er sich später auf Twitter und Twitch “NOSHIRT_TV” und entwickelte diese “Masche” als sein Markenzeichen.

no_shirt_tv

Ebenfalls bekannt war er für seine “Peanut Brain” plays. Und tatsächlich schien es so, als hätte tarik wie Harvey Dent aus dem DC Universum als Two-Face Harvey zwei Seiten an sich. Einmal die “Peanut Brain” Seite, für die er bekannt wurde und die “Watermelon Brain” Seite. Auf der einen Seite macht er viele Fehler, behält keine Übersicht, wirft die einfachsten Runden weg und spielt einfach dumm und auf der anderen Seite könnte man denken, dass er das Game bereits durchgespielt hat und alles perfekt spielt. Allerdings mischten sich in die “Peanut Brain” Diskussion bekannte Spieler wie s1mple, Stewie2k und shroud ein, welche diese Theorie deutlich verneinten.

Diese Mischung und seine “Vermarktung” als Content Criminal machten ihn zu einem bekannten Streamer in der amerikanischen CS:GO Szene.

Der erste Vertrag – NetcodeGuides.com

Noch bevor er am 21.07.2014 offiziell NetcodeGuides.com als Vollzeit-CS:GO Profi jointe, kassierte er im selben Jahr im C-Tier Turnier “ESEA Season 15: Main Division – North America” sein erstes Preisgeld von 350 $ für den 6. Platz mit dem Team “You Hate to See It”. Im Juli des gleichen Jahres unterschrieb er den Vertrag bei NetcodeGuides.com als Profi und für ihn erfüllte sich ein Traum. Dieser Traum ging sogar so weit, dass er das College abbrach.

NetcodeGuides.com ist hauptsächlich dafür bekannt, dass Gegnerteam von iBUYPOWER im Match-Fixing Skandal der CEVO Professional Season 5 gewesen zu sein.

Seinen ersten bedeutenden offiziellen Sieg errang er am 11.09.2014 im Qualifier des A-Tier Turniers “CEVO Season 5: Professional – League Stage” gegen das Lineup von Cloud9 (Semphis, shroud, Hiko, sgares, n0thing). Im eigentlichen Turnier erreichte er am 11.10.2014 mit NetcodeGuides.com den 3. Platz (0:2 gegen iBUYPOWER), was ihm ein Preisgeld von 1.500 $ garantierte

Der erste Erfolg – MouseSpaz

Die Erfolge rund um tarik und sein Team von NetcodeGuides.com brachten natürlich auch eine Menge Aufmerksamkeit mit sich. So enthüllte Josh “jdm64” Marzano, dass sie NetcodesGuides.com verlassen und sich unter dem Namen MouseSpaz neu vereinen, was der originale Name des Teams gewesen sein soll, bevor sie einer Organisation gejoined waren.

netcodesguides disbandSo ergab sich die Situation, dass sie bereits an ihrem zweiten Tag unter dem neuen Namen, am 24.10.2014 im A-Tier Turnier “John Wick Invitational” 2. wurden und mit einem Preisgeld von 5.000 $ nach Hause gingen.

Das Sprungbrett – Counter Logic Gaming

Am 16.01.2015 jointe tarik Counter Logic Gaming (CLG) und gewann unter anderem am 01.03.2015 das B-Tier Turnier “iBUYPOWER Invitational 2015 – Spring” gegen Team Liquid (nitr0, adreN, FugLy, NAF, daps) mit 2:0, wodurch er ein Preisgeld von 4.000 $ gewann. Zuvor spielte er am 25.01.2015 beim MLG X Games Aspen Invitational sein erstes S-Tier Turnier und schied bereits in der Gruppenphase aus.

Am 04.07.2015 erreichte er im S-Tier Turnier “ESL ESEA Pro League Season 1″ den 3. Platz, nach einem direkten Invite in das Halbfinale, weil er und sein Team den ersten Platz in der Gruppenphase der Gruppe B (Keyd Stars, Fnatic, Team SoloMid) belegten. Mit einem Preisgeld von 25.000 $ war das sein bis dato größter Erfolg als Counter Strike Profi.

Ein Platz auf dem Treppchen konnte tarik in den nächsten Monaten in keinen großen Turnieren mehr erreichen. Den ersten großen Erfolg konnte er im S-Tier Turnier “Global eSports Cup – Season 1” verzeichnen. Er belegte mit CLG den 4. Platz, nachdem er gegen Astralis (dupreeh, dev1ce, Xyp9x, cajunb, karrigan) im Spiel um Platz 3 0:2 verlor, was ihm ein Preisgeld von 20.000 $ einbrachte.

Das die Luft bei CLG raus war, merkte man spätestens während der historischen Niederlage in der “ESL One: Cologne 2016”, als tarik mit CLG gegen Team Dignitas 1:16 verlor. Sie verabschiedeten sich mit 13. Platz und 8.750 $ Preisgeld aus dem Turnier.

Ab dem 14.07.2016 wurde er als “inactive” geführt und konzentrierte sich dementsprechend wieder auf das Streamen. Es wurde viel spekuliert, ob man Tarik “tarik” Celik je wieder in einem professionellen Team aktiv spielen sehen würde. Am 20.08.2016, also etwa genau einen Monat später, enthüllte er, dass er ab sofort bei OpTic Gaming unter Vertrag steht. Es sollte der Beginn von etwas großem werden!

Der Griff nach den Sternen – OpTic Gaming

Unter OpTic Gaming entwickelte tarik sich weiter, weg von dem angeblichen Peanut Brain. So erreichte er den 5. Platz der “ESL One: New York 2016″ (8.500 $ Preisgeld), den 5. Platz der “ESL Pro League Season 4″ (35.000 $ Preisgeld) und den ersten Platz des A-Tier Turniers “Northern Arena 2016 – Montreal”, welcher mit einem Preisgeld von 50.000 $ dotiert war. 

So kam es, dass der 03.12.2016 zu dem bis dato größten Tag tariks wurde. Er erreichte mit OpTic Gaming den ersten Platz in der ELEAGUE Season 2 gegen niemand anderen als Astralis und kassierte dafür ein Preisgeld von 400.000 $! tarik hatte es geschafft. Er war im Olymp der CS:GO Götter angekommen und konnte sich selbst als Champion von Atlanta krönen.

Wenige Tage später bekam Astralis seine Revanche und tarik musste sich mit dem 2. Platz der “Esports Championship Series Season 2” zufriedengeben, was ihm trotzdem ein Preisgeld von 120.000 $ einbrachte.

Das dies die bisherige Spitze seiner Karriere war, wusste er und so kam es wie es immer kommt. Man ist an seinem highest peak und dann geht nichts mehr. Wie bei CLG erreichte man ab sofort nichts Bedeutendes mehr. Abgerundet wurde diese Teamleistung zum Beispiel mit dem 15. Platz des PGL Major Kraków 2017 – Offline Qualifier. Dort schied man nach einer 14:16 Niederlage gegen PENTA in Runde 1, einer 10:16 Niederlage gegen Vega Squadron in Runde 2 und einer weiteren 10:16 Niederlage gegen Renegades in Runde 3 aus.

Der große Erfolg – Cloud9

cloud9Zur gleichen Zeit lief es bei Cloud9 immer schlechter und so entschied man sich die Spieler shroud und n0thing zu benchen. Dieser Umstand ermöglichte es tarik, am 15.08.2017 bei Cloud9 als fester Spieler einen Vertrag zu unterschreiben!

Stewie2k: I think we more potential with this team, just because we have a lot more younger players now, we match together very well, our personalities dont crash, we talk things out when we have problems.

tarik übernahm ab sofort die Rolle des IGL’s, was ziemlich gut lief. Zum einen wollte man Stewie2k Druck von den Schultern nehmen und zum anderen ihm dadurch die Möglichkeit geben, individuell besser zu performen. Und die Ergebnisse sprachen für sich.

Platz 4 in der “ESL One: New York 2017” (25.000 $ Preisgeld), Platz 3 in der “ELEAGUE CS:GO Premier 2017” (70.000 $ Preisgeld), Platz 1 bei den “DreamHack Open Denver 2017” (50.000 $ Preisgeld), Platz 1 bei den “iBUYPOWER Masters 2017” (50.000 $ Preisgeld) und der 4. Platz bei den “Intel Extreme Masters Season XII – Oakland” (28.000 $ Preisgeld).

Allerdings zeigen diese Ergebnisse auch, dass es zum absoluten Top-Team noch etwas gefehlt hat. Genau das Bisschen was gefehlt hat, haben tarik und sein Team während des ELEAGUE Majors: Boston 2018 aus sich rausgequetscht. Sie spielten grandios in diesem Turnier und besiegten in einem der spannendsten Finals welches die CS:GO Szene jemals gesehen hat, den FaZe Clan mit 2:1 und sicherten sich so 500.000 $ Preisgeld.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nach diesem Erfolg der Erfolge konnte Cloud9 nicht mehr an ihre hervorragenden Leistungen anknüpfen und hatte in den nächsten Turnieren nur noch zu kämpfen. So kam es, dass tarik in seinem letzten offiziellen Turnier für Cloud9 am 04.07.2018 den 10 Platz der ESL One: Cologne 2018 belegte, während BIG im Finale an Natus Vincere scheiterte.

Ein kurzer Abstecher – Made in Brazil

Bereits am 14.07.2018 enthüllte Tarik “tarik” Celik seinen Wechsel zu Made in Brazil (mibr). Bei mibr konnte tarik nicht richtig performen, was auch teilweise der Teamchemie geschuldet war. Ich erinnere mich da an die Aussage von fer, in der er tarik im Stream schlecht redete und seine schlechte Performance auf tariks dauerhaftes Streamen und YouTube Content herausbringen schob. Auch Stewie2k konnte tarik nicht weiterhelfen, sodass das Team sich bereits nach ca. 4 Monaten entschied tarik zu benchen.

NRG Esports & Evil Geniuses

Nach einem weiteren Monat, am 28.02.2019 jointe tarik NRG Esports und hoffte auf ein für ihn besseres Team. Tatsächlich passte das Team gut zusammen, spielte starke Turniere. Nur blieben die großen Siege aus. Allerdings schaffte man es auf Platz 6 in der ESL One: Cologne 2019, auf Platz 1 der Americas Minor Championship – Berlin 2019 und Platz 4 des StarLadder Berlin Major 2019 (70.000 $ Preisgeld).

nrg_egAm 26.09.2019 übernahm Evil Geniuses das komplette NRG Esports Team und führte es dementsprechend unter eigener Flagge. Bei EG fühlte sich tarik wirklich wohl und schaffte den perfekten Ausgleich zwischen CS:GO Profi und Content King.

So schaffte man den 1. Platz der ESL One: New York 2019 (100.000 $ Preisgeld) und den 1. Platz der StarSeries & i-League CS:GO Season 8 (250.000 $ Preisgeld). Während Covid-19 sich immer weiter ausbreitete, entschied man sich dafür, die nächsten Turniere nur noch Online auszutragen.

So wurde EG 2. der ESL Pro League Season 11: North America (45.000 $ Preisgeld), gewann die BLAST Premier: Spring 2020 American Finals (160.000 $ Preisgeld) und gewann ihr letztes großes Turnier, die ESL One: Cologne 2020 Online – North America, welches ein Preisgeld von 65.000 $ an EG ausschüttete. So schaffte es tarik tatsächlich im September 2020 auf den Thron des Counter-Strike Olymps. EG wurde auf dem 1. Platz des HLTV World Ranking gelistet.

Unter Evil Geniuses hatte tarik meiner Meinung nach leider wieder seine zwei Seiten an sich. Er hatte seine extrem brillanten Momente, allerdings kamen die throws auch wieder. In meinen Augen scheint es manchmal so, als würde tarik Probleme haben seine “coolness” zu bewahren, wenn es darauf ankommt. So kam es erst kürzlich zu einer Szene, die EG eine extrem wichtige Runde gekostet hat und man das Spiel 0:2 verloren hat.

tarik

Der Hass gegen tarik wurde sogar so groß, dass er sich zu einem Twitter Statement gezwungen fühlte. Ich bin definitiv der Meinung, dass der Fehler in dieser Situation, also beim Spiel, bei tarik lag. Allerdings rechtfertigt das in keiner Weise den Hass ihm gegenüber. tarik hatte wieder einmal gezeigt, dass er Probleme mit diesen High-Pressure Situationen hat und die Hater im Netz denken dort natürlich sofort wieder an Mr. Peanut Brain. Ich muss aber anmerken, dass unter tariks Tweet unglaublich viele positive Tweets veröffentlicht wurden.

tarik beschreibt in seinem Statement selber, dass es bei EG immer ein Auf und Ab war und das in der letzten Zeit das Ab dominiert hat. Wer sich den Twitlonger von tarik einmal genau durchgelesen hat, wird bemerkt haben, dass dieser teilweise sehr kryptisch geschrieben wurde.

Unsere Ergebnisse als Team waren mangelhaft und führten zu der Entscheidung, dass ich mich selbst auf die Bank setzte. […] Letztendlich hatte ich einen anderen Ansatz für unsere Probleme, aber das Team stimmte meinen Ansichten nicht zu. Ich respektiere ihre Entscheidung, bin aber zu dem Schluss gekommen, dass ich nicht Teil eines Projektes sein sollte, in das ich das Vertrauen verloren hatte.

Wenn ich mir dieses Statement einmal genau durchlese, komme ich zu dem Schluss oder der Vermutung, dass es hinter den Kulissen ziemlich gekracht haben muss. Was passiert jetzt? Er hätte nun 3 Optionen.

Option 1 – Nach einer Pause wieder bei EG durchstarten

Meiner Meinung nach ist Option 1 sehr unwahrscheinlich. Wie ich bereits gesagt habe, denke ich, dass es hinter den Kulissen ordentlich gekracht haben muss. Außerdem wurde MICHU als tarik-Ersatz verpflichtet. Er ist definitiv ein sehr guter Spieler, aber einen Polen der seit Januar dieses Jahres nur noch Qualifier in einem HLTV.org Top50 Team gespielt hat zu verpflichten, halte ich nicht für mehr, als eine Übergangslösung, weil es besonders schnell gehen musste.

Dementsprechend gehe ich davon aus, dass dieser “step down” von tarik eine sehr überraschende Entscheidung für EG war. Wie gesagt, das ist reine Spekulation.

Option 2 – Nach einer Pause ein neues Team suchen

Diese Option halte ich für am wahrscheinlichsten. tarik schreibt in seinem Twitlonger folgendes.

Ich werde über Dinge nachdenken, die ich während meiner Zeit im Team besser oder anders hätte machen können, aber vor allem werde ich mich darauf konzentrieren, wieder in Form zu kommen.

Also hat er immer noch das Feuer in sich, braucht nur eine Pause um seine Gedanken zu ordnen und dann wieder voll anzugreifen. Dementsprechend gehe ich davon aus, dass er sich in wenigen Wochen ein neues Team suchen wird.

Option 3 – In den “Ruhestand” gehen und streamen

Diese Option halte ich für am unwahrscheinlichsten. Er wird sich zwar jetzt auf das Streamen konzentrieren, aber wie er bereits selber gesagt hat, will er wieder in Form kommen und tarik ist noch nicht in dem Alter, wo man die CS:GO Karriere an den Nagel hängt.

Wie auch immer. Egal ob tarik sich ein neues Team sucht, einen neuen Versuch bei Evil Geniuses wagt (was ich bezweifle) oder er ganz aufhört (was ich noch mehr bezweifle), er hat sich bereits ein Vermächtnis aufgebaut. Eine legacy! Vom Content Criminal und Peanut Brain zum Watermelon Brain und Major Winner. tarik hat das geschafft, was nur ein kleiner Bruchteil der CS:GO Community je schaffen wird. Und dafür verdient er meinen Respekt.

Ich danke wie immer für eure Aufmerksamkeit, lasst mir ruhig Feedback da! Maurice.

Hallo! Ich bin Maurice. Ich komme aus dem wunderschönen Magdeburg und wenn ich nicht gerade in CS:GO verzweifle, vertreibe ich mir meine Zeit mit meinem Blog und Web Design/Web Development.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 replies on “tarik – Legacy”

  • Jamy B.
    8. Juni 2021 at 02:16

    Hi Maurice, bin durch Zufall auf dein Blog gestoßen und finde ihn super! Tarik verfolge ich auch seit ich mich selbst für das Spiel begeistere (seit 2014/2015). Danke für deine Artikel. LG

    • 8. Juni 2021 at 10:35

      Hallo Jamy,

      vielen Dank für das Kompliment! Ich gebe mir größte Mühe. Ich bin mal gespannt wo man ihn in der nächsten Zeit antreffen wird. Schließlich musst du in Amerika schon ein Top10 Spieler sein, damit du in einem qualitativen und international agierenden Team einen Spot bekommst. Cloud9 hat kein Roster mehr, EG und Liquid haben 5. Das bedeutet, dass Tarik wenn dann T3 oder in Europa spielen müsste.

      LG
      Maurice